DSC04451_bearbeitet_768x450

Werkstatt-Tage zum Thema ATF-Spülungen

Langenfeld: Den schnellen und sicheren Wechsel von Automatikgetriebeöl, verbunden mit einer Reinigung des Getriebes, ermöglichen die von der Öl-Traditionsmarke Veedol angebotenen Werkstattgeräte AGS 10 und AGS 20. Auf drei Werkstatt-Tagen in Köln, Pfungstadt und Emsdetten wurde der Einsatz und die Ein-Mann-Bedienung der Geräte vor Fachpublikum live präsentiert.

„Die ,Spülmaschine’ arbeitet ohne Additive“, sagt Veedol-Vertriebsleiter Dietmar Neubauer zum neuen Service-Angebot. Allein Wärme und Fließgeschwindigkeit sorgen beim Reinigungsprozess dafür, dass Verunreinigungen und Ablagerungen in zwei Hochleistungsfilter ausgespült werden.

Veedol sehe den Grundsatz der „Lebensdauerfüllung“ von Getrieben zunehmend kritisch, so Neubauer. Eine dauerhafte Gewährleistung der Reibwertkonstanz sowie die gestiegene Wärmeabfuhr moderner Getriebe, erhöhte Dämpfungseigenschaften aufgrund geringerer Getriebemassen, die Durchölung eng tolerierter Bauteile, etc., ergeben in Summe eine deutlich höhere Scherbeanspruchung. Dadurch altert der Schmierstoff schneller und gefährdet in Folge die Dauerhaltbarkeit des Getriebes.

Viele Hersteller schreiben inzwischen einen Wechsel des ATF nach 60 – 80.000 km vor, da danach der Schaltkomfort deutlich nachlässt. Ein bloßes Ablassen und neues Befüllen reiche vielfach nicht aus, das Getriebe von Ablagerungen zu reinigen und damit die alte Leistungsfähigkeit wieder herzustellen. Die neuen Geräte komplettierten den Ölwechsel um das Spülen und Reinigen des Getriebes.

Ein Infovideo zu den Veedol AGS Geräten ist auf dem Youtube-Kanal der Veedol Deutschland zu finden: https://www.youtube.com/watch?v=s-sQICQeXso

Weitere Informationen: Dietmar Neubauer

Media zum Download

dl_icon 170524_Veedol_Pressemappe_Werkstatttage